NKAG   

          Ungültige Umfrage.

 

Neu ... Gleislaufplan Braubach nach Oberlahnstein !!!

St. Goarshausen und Oberlahnstein folgen !!!

 

   Verein im Aufbau !!!

       Na, neugierig geworden ???

                  Willst du wissen, was wir vorhaben und wie es weitergeht ?

                   Dann lies unten weiter...

                                       

 

Hallo,

Schön, daß du Interesse hast.

Wir sind erst am Anfang, aber wir wollen eine Verein auf die Beine stellen,  bei dem wir auch dich gebrauchen können. Wir möchten die noch bestehenden Streckenabschnitte, Gebäude und Andenken an die NKAG erhalten, nach möglichkeit sanieren und mit Infotafeln versehen.

Das ist mal der erste Teil unseres vorhabens.

 

Zur Interessengemeinschaft

Das Ziel das wir uns gesteckt haben, wird nicht einfach zu erreichen sein. daher wollen wir ersteinmal klein anfangen.

Am wichtigsten ist momentan erstmal, die Lok 16 in Nastätten vor dem Zerfall zu retten.

Daher benötigen wir dringend Unterstützung.

Ich konnte mir in der ersten Januarwoche 2013 einen kurzen Überblick von Lok 16 verschaffen und musste feststellen, daß der Zustand sehr zu wünschen übrig lässt. Im Wasserkasten ist von unten ein ca. 50x50 cm grosse Loch durchgefressen . Die Rauchrohre sind zum teil durchgerostet und der Kohlenkasten hat auch Lochfraß , wenn da nicht baldetwas passiert, kann die Verbandsgemeinde Nastätten ihren noch schönen und Attraktiven Zeitzeugen in naher Zukunft zusammenkehren und auf den Schrott bringen.

Es stellt sich die Frage, ob es nicht zu schaffen ist, etwas dagegen zu tun ?!? Die Lok ist eines der wenigen überbleibsel der NKAG und ist viel zu schade zum vergammeln !!!

Eine Interessante Alternative wäre allerdings auch, alle Überbleibsel zusammengetragen und in einer leeren Halle mit Bildern und Texten der Nachwelt in gutem Zustand zu erhalten. Ein Museum zum ansehen und anfassen,wo die Zeitzeugen zur Schau gestellt und so vor dem zerfall bewahrt werden können.

 

Als zweiter Teil unseres Vorhabens ist die Idee aufgekeimt, irgendwann in  Zukunft einen bestimmten Streckenabschnitt freizuschneiden und bei rehiger Anteilnahme und Unterstützung  wiederaufzubauen und als Museumsbahn zu reaktivieren.

Für den Anfang besteht auch die Möglichkeit, ( wenn erst mal wieder ein Teil Schienen liegt ) Dreisinenfahrten anzubieten.

 

 

( und es ist doch möglich... Heute am 09.02.12013 habe ich einen Bericht der Achertalbahn im Schwarzwald gesehen. Da wurde von einer Dampflok berichtet, die auch Jahrzehnte lang auf dem Denkmalsockel gestanden hat und diese steht heute wieder unter Dampf !!!

 

Doch zunächst möchte ich die Bahn kurz vorstellen.

Name der Bahn:
Nassauische Kleinbahn AG (NKAG)
ab 1976: Nassauische Kleinbahn GmbH

Streckeneröffnungen:
18.09.1900 Nastätten - St. Goarshausen Lohmühle
01.05.1901 St. Goarshausen Lohmühle - St. Goarshausen Hasenbach 0,5 km
01.05.1901 Nastätten - Miehlen
01.05.1901 Nastätten - Holzhausen
01.11.1901 Holzhausen - Zollhaus
10.07.1902 Miehlen - Silberhütte
05.07.1903 St. Goarshausen Hasenbach - St. Goarshausen Kleinbahnhof 0,7 km
16.10.1903 St. Goarshausen Kleinbahnhof - St. Goarshausen Rheinhafen
16.10.1903 Silberhütte - Braubach Klbf.
16.10.1903 Braubach Klbf. - Rheinhafen
18.10.1903 Braubach Klbf. - Oberlahnstein

Eigentümer:
AG (Staat Preußen, Provinzialverband Wiesbaden, Unterlahnkreis und Kreis
St. Goarshausen, ADKG)

Betriebsführer:
ADKG/ADEA
ab 1942: Kommunalverband Wiesbaden
ab 1945: Französische Besatzungsmacht
ab 1953: Eigene Betriebsführung
ab 1958: ADEG
ab 1971: DEG

Stillegung:
1919/20 Braubach - Oberlahnstein
1932 Braubach - Miehlen
1955 Miehlen - Nastätten
1956 St. Goarshausen - Nastätten
1957 Hohlenfels - Nastätten
01.06.1962 Hohlenfels - Zollhaus
30.09.1977 Silberhütte - Braubach (Gesamtstillegung)

Sonstiges:
1976 in GmbH umgewandelt und 1977 erloschen.

 

Alles in allem eine Spannende Geschichte, aber der Verlauf ist noch offen.

mit freundlichen Grüssen,  M.Lappas

 

 

Nach oben